Kopfschmerz und Schmerz

Neurologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Stefan Schwab

Kopfschmerz und Schmerz

Diese Spezialsprechstunde ist insbesondere für Patienten mit chronischen Kopfschmerzen (Migräne, Kopfschmerz vom Spannungstyp, Clusterkopfschmerz und andere trigemino- autonome Kopfschmerzen) gedacht.

Selbstverständlich können sich auch Patienten zur differentialdiagnostischen Abklärung von anderen, selteneren Kopfschmerzen, Gesichtsschmerzen und neuropathischen Schmerzerkrankungen vorstellen. Bei Bedarf können wir auch entsprechende multimodale tagesstationäre Therapieprogramme in unserem interdisziplinären Schmerzzentrum anbieten.

Klinische Studien

Das Ziel klinischer Studien ist, die Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Therapien unter optimalen Bedingungen und strenger Kontrolle am Patienten zu beobachten. Klinische Studien bieten Ihnen die größtmögliche Sicherheit beim Start einer neuen Therapie unter optimalen Bedingungen und eine intensive sowie individuelle Betreuung durch unser erfahrenes Studienteam.

Aktuell können wir Ihnen bei unzureichendem Ansprechen ihrer bisherigen Therapie gegen Migräne und Post-Zoster-Neuralgie vielversprechende Therapiealternativen anbieten.

Wie erhalten Sie einen Termin?

Unter der Telefonnummer 09131 85-34455 erreichen Sie den Anschluss unserer neurologischen Hochschulambulanz. Unter dieser Durchwahl ist der erste telefonische Kontakt mit unseren Hochschulambulanzschwestern möglich. Anschließend wird Ihnen ein Fragebogen zugesandt, den Sie bitte komplett ausgefüllt an uns zurücksenden. Nach Eingang des Fragebogens bei uns werden wir mit Ihnen einen Termin in unserer Sprechstunde vereinbaren. Eine Vorstellung in unserer Sprechstunde ist nach vereinbartem Termin und auf Überweisung eines neurologischen Fachkollegen möglich.

Was müssen Sie mitbringen?

• Sämtliche Vorbefunde, wenn möglich bereits in Kopie
• Originale der Röntgenaufnahme
• Liste über die aktuelle Medikation, Kopfschmerz- und sonstige Medikamente
• Liste über bisherige prophylaktische Kopfschmerzmedikation
• Überweisungsschein von einem niedergelassenen Facharzt für Neurologie
• Wenn möglich, Kopfschmerzkalender der letzten 3 Monate (Download unten)

Was erwartet Sie in unserer Kopfschmerzambulanz?

Zunächst wird die ausführliche Krankengeschichte (Anamnese) erhoben und Sie werden einer ausführlichen klinisch-neurologischen Untersuchung unterzogen. Weiterhin wird geklärt, ob bei Ihnen gegebenenfalls ausführlichere apparative oder laborchemische Zusatzuntersuchungen sinnvoll sind. Anschließend erfolgt eine ausführliche Beratung über Ihr Krankheitsbild, die Prognose und die Therapieoptionen. Ziel ist, es einen individuellen Therapieplan zu erstellen, der in ambulanter hausärztlicher bzw. fachärztlicher Betreuung weitergeführt werden kann. Eventuell sind dafür auch mehrere Besuche bei uns erforderlich. Bei besonders hartnäckigen chronischen Kopfschmerzen kann eventuell ein multimodales tagesstationäres Therapieprogramm in unserem interdisziplinären Schmerzzentrum erforderlich sein.

 
Leiter:
Prof. Dr. med. Frank Seifert, MHBA
Telefon: 09131 85-33001
E-Mail: frank.seifert@uk-erlangen.de
Visitenkarte
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung