Neurosonologisches Labor

Neurologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Stefan Schwab

Neurosonologische Diagnostik – Das Ultraschall-Labor

Leiter: PD Dr. med. Martin Köhrmann

Das Ultraschall-Labor nimmt im Rahmen der Akutversorgung gerade neurovaskulärer Patienten eine zentrale Rolle ein. Nach den Umstrukturierungen der Jahre 2006/2007 und dem Ausbau des neurovaskulären Schwerpunktes der Klinik stiegen auch in den Jahren 2008 und 2009 die Untersuchungszahlen weiter kontinuierlich an. Insgesamt wurden in beiden Jahren jeweils etwa 2500 Patienten untersucht (siehe Zahlen unten).

Der Leiter des Labores PD Dr. Martin Köhrmann wurde 2009 von der DEGUM als Stufe-II-Untersucher zertifiziert (Ausbilder der DEGUM). Daneben ist das Labor stets mit einer speziell ausgebildeten MTA für Funktionsdiagnostik Fr. Franziska Hoffmann besetzt. Zudem arbeiten zwei Assistenzärzte im Rahmen ihrer Facharzt-Weiterbildung für ein halbes Jahr im Labor.

Duplexsonographische Darstellung eines hirnversorgenden Halsgefäßes mit farbkodierter Flußinformation.

Nach den erfolgreichen letzten Jahren und mit steigenden Anforderungen an den Ultraschall, war auch eine Aktualisierung der Geräteausstattung notwendig. So wurden zwei weitere High-End Farbduplex Plattformen angeschafft. Diese erlauben nun auch optimierte Parenchymdiagnostik in speziellen Fragestellungen (Substantia nigra Schall, Parenchymdiagnostik in der Intensivmedizin). Insgesamt stehen alle gängigen Untersuchungen im Labor zur Verfügung und Mitarbeiter der neurosonologischen Arbeitsgruppe bearbeiten verschiedenste Forschungsprojekte gerade auf dem Gebiet des Parenchymschalls in der neurologischen Intensivmedizin. Hier hoffen wir in den kommenden Jahren bisher noch experimentelle Untersuchungen in die klinische Praxis überführen zu können.